Freitag, 10. Februar 2017

Hong Kong - Traveldiary


Hello Kinnas,

vor unserer großen Reise kommt noch mal ein kleiner Reisebericht, der längst überfällig ist! Wie inzwischen jedes Jahr zu Weihnachten geht es für mich straight outta Germany nach Südkorea. Dieses Jahr allerdings noch ein kleines Stück weiter – über die Feiertage ging es für meine Mummy, Schwester und mich nach Hong Kong. Mein erster Gedanke und Laras erste Reaktion darauf: "Du magst China doch gar nicht!" Ja, das hatte ich tatsächlich, eine Abneigung gegen China, eigentlich total unbegründet. Aber so ein open-minded Mensch wie ich nun mal bin (haha), ließ ich mich natürlich drauf ein. Und ganz streng genommen ist Hong Kong ja auch nicht the real China, sondern eine Sonderverwaltungszone. Dies bekommt man auch deutlich zu spüren: Der Großteil der Bevölkerung spricht fließend Englisch (Kolonie und so), das Stadtbild ist vom westlichen Einfluss geprägt und im Gegensatz zu beispielsweise Seoul laufen extrem viele Westler durch die Stadt.

Ich muss sagen, etwas Startschwierigkeiten hatte ich schon. Noch Jetlag-geplagt war die Fülle an Eindrücken sehr überwältigend. Doch nach einem kleinen Nap sah die Welt gleich ganz anders aus und ich hab mich irgendwie verliebt. Verliebt in eine Mischung aus New York übertrumpfenden Wolkenkratzern und Bangkok ähnlichen dreckigen Straßen. Alles wirkt sehr asiatisch und doch westlich verpackt. Hier kann man sich zum Frühstück ein fancy Avocadotoast mit pochiertem Ei gönnen und später am Abend traditionell the real Chinese Hot Pot essen. 

Wie auch bei diversen anderen Reisezielen ist es verdammt schwer auf die Frage "Und wie wars?" eine adäquate Antwort zu finden. Ich bin zumindest der Meinung, man sollte Hong Kong erlebt haben und kann nur jedem Asien-Fan und auch gerade Asien-Skeptikern raten dieser enormen Stadt einen Besuch abzustatten! Bei Fragen: Shoot!

Chillaui,
C











Kommentare:

  1. Hong Kong möchte ich auch unbedingt irgendwann mal sehen! So vieles will ich irgendwann noch sehen :D
    Liebst,
    Farina

    AntwortenLöschen
  2. In China reizt mich irgendwie nur die Chinesische Mauer und die Terrakotta Armee #geschichtsfreak aber Hong Kong würde ich trotzdem einen Besuch abstatten, wenn sie die Möglichkeit dazu ergibt. Mein Freund war dort schon öfter und fands schrecklich, aber auch nur, weil er wegen der Seefahrt (Cargo Schiffe) dort war.

    Liebe Grüße aus dem Südenwesten <3
    eure Jasmin

    AntwortenLöschen