Sonntag, 30. Oktober 2016

Großkariertes Lüneburg


Moin ihr Leseratten,

dieser Post entsteht live aus L's gemütlichem Heim in Hamburg. Es geht nichts über Sonntage, an denen der Laptop auf den Beinen ruht und man zwischen Urlaubspiraten, inspirierenden Blogs und Hundevideos das gesamte Internet durchsuchtet. 
Gestern haben wir es endlich mal wieder vor die Linse geschafft und C's Euphorie über ihren neuen Mantel am ersten Tag eingefangen (Nachshoplink unten!). Die Kulisse dafür bot Lüneburg - hier kann man sich quasi random vor eine Häuserreihe stellen und catcht den Charme einer verschlafenen Kleinstadt mit einem Auslöser. Was meint ihr - möchte man in so einer kleinen Bilderbuchstadt wohnen oder reichen kurze Stipvisiten in die Idylle?
Wir haben jedenfalls den Herbst in Bildern eingefangen und anschließend im Salon Hansen Lambert gelauscht, einem modernen Pianisten, der zu unserer Überraschung genauso durch seinen Humor überzeugt wie durch seine Fingerfertigkeit. Stay in the Dark gleicht einem Gänsehautgenerator, so viel sei gesagt. Kombiniert mit einer anschließenden WG-Party und spätem Dabbin' im Gängeviertel (ja, wir haben doch den letzten Zug genommen) war es ein Samstagabend, wie er sein soll. 

Es melde sich außerdem, wer findet, dass C's neuer Mantel die perfekte Mischung aus stylo und Bademantel ist.

Happy Tatortday,
C&L








Mantel Zara // Top Gina Tricot // Jeans Topshop // Stiefeletten Shoelab 

1 Kommentar:

  1. Bademantel hin oder her - ich find ihn spitze!
    Und nach Lüneburg muss ich auch immer noch mal ganz dringend. Generell so das Hamburger Umland sollte ich noch mal etwas genauer unter die Lupe nehmen. Top 3 Ziele: Lüneburg und die dazugehörige Heide, Buxtehude und das Alte Land. Shame on me, dass ich das nach über 2 Jahren Hamburg noch nicht hingekriegt hab.
    Fühlt euch gedrück ihr zwei!!

    AntwortenLöschen