Mittwoch, 11. Mai 2016

Catch me gif you can



Hi pieps,

als Blogger ist man mit einem allgegenwertigen Problem konfrontiert: Man hat nur ein Gesicht. Und nur einen Körper. Und einen limitierten Kleiderschrank. Ja, mir ist die Trivialität dieses #firstworldproblem bewusst. Trotzdem gestaltet es sich mitunter schwierig, euch hübschen LeserInnen immer wieder neuen spannenden Content zu bieten, wenn man nicht die fancy blogger ressoruces hat, jede Woche einen anderen Starfriseur aufzusuchen oder ein neues Acne Studios Täschchen per Expresskurier ins Haus geliefert zu bekommen. Und so standen wir neulich auf einem Parkdach und posierten unbeholfen wie immer auf der großen, grauen Fläche, während die Sonnenstrahlen des untergehenden Feuerballs angenehme Restwärme auf den Rücken strahlte. Mein neues Fluffkleid mit Trompetenärmeln und Festivalfeeling lies mich wie Florence Welch (nur weniger elfenhaft) über das Parkdach hüpfen und der fließende Stoff und die Leichtigkeit des Kleides konnten in dem statischen Medium Foto nur unbefriedigend von Starfotografin C eingefangen werden. Und dann fiel es uns wie Schuppen von den Augen (woher kommt eigentlich diese Redewendung? Wer hatte jemals Schuppen vor den Augen?): GIF GIF GIF. Nachdem wir mehr oder minder erfolgreich Text, Foto und Video eroberten, fehlt uns dieses Medium noch im Repertoir. Deswegen bewegt sich dieser Post und macht Lust darauf, das Kleid nicht nur auf Parkdecks auszuführen. 

Have fun n' ciao,
L








Kommentare:

  1. Sau coole Idee mit den gifs hihi du siehs zauberhaft aus! <3

    AntwortenLöschen
  2. Wie habt ihr das denn mit den Bildern gemacht? Tolle Sache

    AntwortenLöschen