Mittwoch, 6. Januar 2016

2015, what a year

Liebe Leute,
eine so lange Blogpause kennen wir selbst von uns Weltenbummlern und Reallifelovern nicht. Entschuldigt vielmals. Die Erklärung dazu ist ganz einfach: C war in Korea, die Weihnachtszeit überkam uns mit alljährlichem Stress und dann kam die große Nachricht: L bekommt ihr Traumpraktikum in Hamburg und binnen kürzester Zeit mussten Wohnungssuche, Umzugsplanung, Realisierungsgedanken ("Ich verlasse tatsächlich Bremen") und Verabschiedungen über die Bühne gebracht werden. Dann kam L's Geburtstag und Silvester, zwei Tage später der Umzug und nun blicken wir in diesem Post mit dem Wissen auf 2015 zurück, dass 2016 so völlig anders werden wird. In getrennten Städten (das kennen wir bisher nur aus der Zeit im Ausland), L als fulltime worker bienchen, C am Bachelor schreiben und beide mit einem großen Fragezeichen über dem Kopf, wenn es um die zweite Hälfte dieses Jahres gehen soll. Auf das ganze Thema Hamburg gehen wir ganz bald in einem eigenen Post ein, nun erst einmal Manege frei für 2015 - das wohl großartigste Jahr unserer gemeinsamen Zeit!

In (separated) love,
C&L

Januar Kälte und Vorfreude lagen in der Luft, Mitte des Monats gings endlich ab nach Südostasien. In der Mitte zu sehen: Die Abschiedsparty mit unseren Boys

Februar Auf dem Blog gab es wunderbare Impressionen aus York und Lissabon, während wir in Thailand und Laos das Leben in vollen Zügen lebten

März Während wir weiter in Südostasien unterwegs waren, gab es auf dem Blog L's Lieblingsbild von sich (wann kann man das schon mal sagen), analoge Köstlichkeiten und einen ersten Eindruck aus beautiful Bangkok
April Mit Sommersprossen, perfekter Bräune und ganz viel Glückseligkeit kamen wir aus Asia zurück und hatten in Branschweig eine gute Zeit 

Mai Wir waren in Moldawien, haben an der #springtimeoutfit Bloggerparade von Zuckermädchen mitgemacht und euch gezeigt, was in Asien so ging 


Juni Zwar waren wir bereits im März zurück auf deutschem Boden, bis alle bewegten Eindrücke der Asienreise sortiert und aufbereitet waren, dauerte es aber. Das Produkt kann sich allerdings sehen lassen, finden wir!
Juli An den Juli denken wir mit einem dicken Grinsen zurück, da ging es nämlich zum großartigen NOS Alive Festival in Lissabon - einer wunderhübschen Stadt

August Es drehte sich vor allem für L alles ums Rocken am Brocken, bei dem auch die ganze Crew nicht fehlen durfte. Beim Streetfoodfestival in Bremen haben wir uns außerdem ordentlich gegönnt

September Teilweise in Ponchos gehüllt unternahmen wir im September wahnsinnig viel - unter anderem Theatergänge, Bareröffnungen, Varietébesuche und Parties. C durfte außerdem in Neuharlingersiel beim Blogercamp dabei sein

Oktober Wir schreiben unsere Bachelorarbeiten vor uns hin, was eher Internetsuchten und Mensagängen gleich kam und Hachez bescherte uns mit der #hachezchallenge viel Freude
November L entschließt, dass Puma wieder cool ist, wir verbringen viel Zeit zusammen in Bremen und nehmen uns vor: wir waren, sind und bleiben real
Dezember Die Bilder auf dem Blog werden kühl, im Gegensatz zu den herbstlichen Temperaturen in Bremen. Selbst C in Seoul hatte es kälter erwischt

Kommentare:

  1. Äh Hallo? Du bist schon in Hamburg und sagst keinen Ton? Ich bin entsetzt :D Das sollten wir schnell ändern. Hast du meine Nummer noch? Wenn ja.. SCHREIB MIR <3 Und das dreier Date sollte dann auch schleunigst in Angriff genommen werden :))

    AntwortenLöschen
  2. Ahhh wie krass herzlichen Glückwunsch zum Praktikum in HH! Da komm ich doch glatt dich und Maribel dieses Jahr besuchen, lad mich ganz frech mal selbst ein :D mein Freund hat da oben auch nen Kollegen, da haben wir genug Möglichkeiten. Möcht nämlich unbedingt ins Aladdin Musical :D den Jahresrückblick find ich btw super und ich liebe euer SEA Video <3

    Liebe Grüße
    Eure Jasmin von nimsajx.blogspot.de

    P.S. Hab gestern meinen Kanaltrailer veröffentlicht und würd mich mega über euere Meinung freuen! :)

    AntwortenLöschen
  3. Dieser Artikel ist nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Jedoch sehr gut geschrieben und ich stimme mit allem. Mein Kompliment an den Autor!

    AntwortenLöschen