Freitag, 25. September 2015

Mehr Meer mit #djhrockt



Moin Moin!

Die ganz fuchsigen haben es schon bei Instagram gesehen, ich war letztes Wochenende in Neuharlingersiel unterwegs, auf meinem ersten Bloggerevent! Das war alles sehr Last Minute, weshalb auch nur noch ein Platz frei war. Da wir uns nicht trennen wollten, fiel die Entscheidung etwas schwer, L hat mir dann den Platz überlassen und sich vernünftig ans Bachelorarbeit schreiben gemacht. 
Aber wie kam es überhaupt dazu? Die wunderbare Sandra von Wortkonfetti und der DJH, haben zu einem musikalischen Bloggerevent in der ersten All-inclusive Jugendherberge in Neuharlingersiel eingeladen. 
Doch beginnen wir von vorne. Ich war zugegeben etwas aufgeregt, denn so recht wusste ich nicht was und wer mich erwarten würde. Umso glücklicher war ich dann, als sich wirklich alle Blogger als herzliche Menschen entpuppten, obwohl wir doch alle sehr unterschiedliche Personen waren und sich auch die Blogs sehr voneinander unterschieden. Hauptaspekt des Wochenendes war allerdings nicht das Bloggen an sich, sondern Musik. Natürlich haben wir bei jeder Gelegenheit direkt das Handy oder die Kamera gezückt, um repräsentative Bilder zu knipsen, doch dies geschah irgendwie eher nebenbei. Als ich das Programm im Voraus sah, war ich sehr froh teilnehmen zu können. Musik begleitet mich seit meinem 6. Lebensjahr und weicht seitdem nicht mehr von meiner Seite. Dabei spielt es gar keine Rolle, ob ich selber Musik mache oder einfach nur Musik höre. Gerade in meiner Teenie-Indie-Zeit konnte ich gar nicht genug von neues Bands bekommen und war mir ziemlich sicher, dass niemand so musikinteressiert wie ich sein könnte haha. 


Auf dem Programm standen also ein intimes Akustikkonzert, ein Cajon-Kurs, ein großes Live-Konzert von alteingesessenen Künstlern und am ersten Tag eine kleine Musikhörsession unserer liebsten Songs. Im Voraus sollte nämlich jeder drei Songs auswählen, denen man besondere Bedeutungen zuschreibt. Lara und mir fielen natürlich direkt tausende Songs ein. Irgendwie haben wir wirklich für jede schöne Erinnerung, die wir zusammen erlebt haben - und ja, das sind sehr viele - einen Song, der uns immer wieder in dieses Gefühl zurückwirft. So lauschten wir, am schönen Strand von Neuharlingersiel sitzend, der Playlist und erzählten von unseren Erinnerungen, die wir den jeweiligen Songs zuschrieben. 


Am Abend ging es weiter mit dem kleinen Akustikkonzert von Aaron Prüßen, einem jungen Singer-Songwriter, der nicht nur aus dem Grund da war uns Blogger mit seinen textstarken Songs über die Liebe und Neuanfängen zu verzaubern. Er war nämlich Teilnehmer des OLB Musik-Camp Nordwest, ein Projekt, das unter anderem von den beiden Wingenfelder Brüdern ins Leben gerufen wurde. Die beiden werden manche vielleicht aus der Band Fury and the Slaugtherhouse kennen. In Kooperation mit dem Deutschen Jugendherbergswerk bieten sie jungen Bands und Künstlern die Möglichkeit mit deutschen Musikgrößen ihr Potential voll auszuschöpfen und sich mehrere Tage lang nur der Musik und dem Songwriting zu widmen, ganz nach dem Motto #djhrockt. Seit 2011 hat sich dieses Projekt sehr weiterentwickelt und dieses Jahr konnte der beste Künstler sogar einen Studioaufenthalt gewinnen. Wirklich eine tolle Chance für junge Künstler, die noch ganz am Anfang stehen! 




Am Samstag durften wir dann auch zu den Instrumenten greifen, nämlich nach einer Cajon. Ganz genau, dieser Holzkasten, der ein Schlagzeug ersetzen soll. Ich hätte nicht gedacht, dass es mir so sehr Spaß macht, aber es gibt einfach doch sehr viele Möglichkeiten die verschiedensten Laute aus dem Ding rauszubekommen! Auch wenn nach mehr als einer Stunde Getrommel die Hände etwas schmerzten. Abends stand dann das Highlight des Wochenendes an. Das große Konzert, direkt auf dem Parkplatz der Jugendherberge, von Wingenfelder, Jylland und Fools Garden. Die von Lemon Tree? Ja genau die. Da ich tatsächlich nur diesen Song kannte, ging ich mit quasi null Erwartungen an das Konzert heran und wurde einfach nur komplett positiv überrascht. Gerade Wingenfelder gefielen sehr gut, da sie viel mit verschiedenen Musikstilen experimentiert haben und Jylland hat mich mit seinem verträumten Gitarrenspiel und seiner wunderschönen Stimme überzeugt. Besonders schön war es, dass nicht jede Band für sich gespielt hat, sondern auch alle Künstler gemeinsam auf der Bühne standen und Songs neuinterpretiert haben. Absolut hörenswert!





Das ganze wurde natürlich von tollen Menschen, witzigen Aktionen, wie Kanufahren und Radtouren, einer schönen Wattwanderung und einer einmaligen Atmosphäre abgerundet. An dieser Stelle noch ein mal tausend Dank an den DJH und Sandra für die Einladung. Vielen Dank auch an die super Künstler und die wunderbaren anderen Bloggerteilnehmerinnen! Wir haben jetzt auf jeden Fall alle einen neuen Song, den wir mit schönen Erinnerungen verbinden: Lemon Tree! 


P.S.: Diese Blogger waren auch dabei und haben auch schöne Beiträge über unser Bloggerevent! Katja von Mädchen mit Herz // Antje von Rucksack und Kamera // Ines von Hauptstadtpuppi // Sarah von Verwandert // Nina von Hedi näht // Steffi von Hauptsache Meer // Janett von Teilzeitreisender // Ariane von Heldenwetter // Blog des DJH Heiter bis stürmisch 

Kommentare:

  1. Oh wie cool deinen Beitrag dazu zu lesen :) hab grad erst heut Mittag den von Ariane gelesen haha und mich schon auf deinen gefreut! Das sieht alles so super cool aus und interessant und oh mein gott LEMON TREE ich liebe das Lied und kannte ehrlich gesagt auch kein anderes von denen haha :D super schöner und cooler Bericht jedenfalls <3 (und hab mich tatsächlich gefragt wieso Lara nicht dabei war haha, die gute!)

    Liebe Grüße
    Jasmin von nimsajx.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. P.S. Hör jetzt die Spotify Playlist <3

    AntwortenLöschen
  3. Großartig, wirklich. Und ich frage mich, wieso ich nicht da war. So ein Mist.

    AntwortenLöschen
  4. Hört sich soooo toll an :) Vor allem, dass es zum Thema Musik war und nicht wie diese ganzen anderen typischen Bloggerevents zum Thema Beauty & Co... ;)
    Cajon ist echt sooo ein geiles Instrument!! ♥ Voll kool, dass ihr einen Workshop machen konntet.
    Ich war leider noch nie auf nem Bloggerevent. Irgendwie bekomme ich immer erst im Nachhinein von sowas mit... Hääää!? ;D

    Liebste Grüße,
    Maze

    AntwortenLöschen