Freitag, 14. August 2015

Capturing moments


Jeder Analogfotografierende liebt dieses Gefühl: Den Film einrollen, ihn - oder gleich eine ganze Einwegkamera - abgeben, dieses schwarze Röllchen voller Erinnerung auf den Weg schicken und dann warten. Warten, Drogeriemarkt oder Fotolabor betreten, freudig nach dem eigenen Tütchen suchen und noch einmal kurz überlegen, was man denn so fotografiert hat. Manchmal liegt das nämlich schon eine Weile zurück oder verschwimmt im Nebel durchtanzter Nächte. Analogfotografieren ist mehr als nur Retrobilder, die nie so scharf sind, wie mit der Spiegelreflex - Analogfotografie ist Nostalgie, Spannung, Momentaufnahme. Und all das - zum Teil mit einer Einwegkamera des Kräuterschnapses mit dem Hirsch - gibts heute vom Rocken am Brocken. Denn die Bremer Crew hat Lara durch Anwesenheit und Trinkfreudigkeit Gesellschaft geleistet. Rocken am Brocken, du warst schön - Analogfotografie, du wirst immer schön sein.

Every person taking analog pictures loves this feeling: Rolling up that film, give it - or an one way camera - away, sending away this little black roll full of memories and then ... wait. Waiting, entering the drug store or a photo lab, joyfully looking for you bag and hesitating for a second, thinking about the things and people you took pictures of. Because sometimes, those moments lie a bit in the past or are all blurry from wild nights. Analog photography is more than retro pics that are never as sharp and precise as the ones taken with a good camera - analog photography is nostalgy, excitement, snapshots. And all that - party taken with a Jägermeister cam - we show from the Rocken am Brocken Festival today. Because the Bremen crew supported Lara with their presence and willingness to drink. Rocken am Brocken, you were beautiful - analog fotography, you always will be beautiful.

Lots of Love,
L&C












Kommentare:

  1. Ich liebe eurer Eis Shirt! Mega nice :D sieht sehr spaßig aus dort hihi :)

    Liebe Grüße aus Indonesien <3
    Jasmin von nimsajx.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. OHJA und wie ich dieses Gefühl liebe.. eine Woche warten und ZACK sind die Bilder entweder grandios oder leider gar nichts. Ich hatte mir extra für Irland einen Film gekauft und dann? Stand ich ohne Batterie auf der Insel und konnte nirgends eine passende finden. Analoges aus Irland gibts auch dieses mal deswegen leider nicht. Ich steh aber auf Festivalfotos! Unsere sind dieses Jahr leider nur teilweise was geworden.

    AntwortenLöschen
  3. Ein wunderschicker Herz-Beitrag, den ich nur zu gut nachfühlen kann! Dieses Gefühl vom kurzzeitigem Leben in der Festivalblase ist pure Freiheit und Lebensglück! :) Umso schöner ist die Überraschung der analogen Fotografie und die Vorfreude auf die Fotos der vergangenen, abgefahrenen Momente! ♥

    AntwortenLöschen