Dienstag, 22. April 2014

Welcome to Salton Sea

Unser Mini-Roadtrip zum Salvation Mountain führte uns auch am Salton Sea vorbei, dem größten See Kaliforniens. Crazy fact: Besonders an dem See ist, dass er künstlich angelegt wurde und stark salzhaltig ist, weshalb das Ökosystem dort komplett aus dem Gleichgewicht geraten ist. Das wiederum erklärt die ganzen toten Fische am Strand, ahaaa! Klingt zwar irgendwie eklig, aber wars gar nicht. Ganz im Gegenteil, es war einfach nur mega schön, was wohl aber auch daran lag, dass es nicht widerlich nach altem Fisch roch, sondern einfach nur salzig. Sogar die Luft hat salzig geschmeckt. Und so ging's mit einem Überfluss an Landschaftsbeauty zurück nach LA, um unseren vorerst letzten Abend dort zu zelebrieren.

On our mini road trip to Salvation Mountain we also passed Salton Sea, California's biggest lake. Crazy fact: It's an artificial lake which is extremely saline. That's why the ecosystem is completely unsettled and that's also why there are so many dead fish on the beach, ahh got it! Sounds disgusting but it wasn't that bad. Actually, it's an amazing landscape and just beautiful. Probably because it doesn't smell like old fish. It rather smelled salty and even the air tasted salty. And with that beauty overflow we drove back to LA, celebrating our last evening at Slizz for now.

Salty,

C&L






1 Kommentar:

  1. Wow von diesem See hab ich noch nie gehört! Die Bilder sehen wirklich etwas gespenstisch aus, besonders das zweite! Aber ich kann mir gut vorstellen das es mega interessant war.
    Liebe Grüße,
    Farina

    AntwortenLöschen