Mittwoch, 16. April 2014

Ein bunter Berg

Weiter gehts auf unserer Westküstenreise, heute: Salvation Mountain. Unser zuckersüßer Host Leo hat uns für einen Tag sein Auto geliehen und es uns damit möglich gemacht, dieses Werk zu bestaunen - eine Mischung aus Kunst, Glaube und Wüstenruhe. Allein der dreistündige Weg durch die Wüste war atemberaubend und als wir das kleine Hippiedörflein erreichten, hinter dem sich der Salvation Mountain befindet, waren wir schon hin und weg. Wir sahen unseren ersten Trailer Park und erreichten, diesen Remix hörend, schließlich den kunterbunten Hügel. Der Künstler, der dieses Prachtexemplar erschuf, ist dieses Jahr leider verstorben, was einen Hauch von Melancholie über die Szenerie legte. Die Beerdigung fand sogar einige Tage nach unserem Besuch statt. Nun aber genug geredet, heute gibts nämlich eine besonders große Bilderflut.


Let's move on with our west coast journey. Today's topic: Salvation Mountain. Our lovely host Leo was so kind to lend us his car for a day which enabled us to visit this piece of art - a mixture of art, faith and the silence of the desert. The 3h ride through the desert was breath-taking itself and when we arrived at the little hippie village that is connected to the mountain, we were already amazed. We saw our first trailer park and finally reached our colorful destination, constantly listening to this remix. The artist and journalist who created this piece of art over time just passed away this year which added a sense of melancholy to the impressive scenery. The funeral even took place a couple of days after our visit. Now we talked enough - we have tons of pictures this time.

 
C&L 

PS; Wir haben einen übergewichtigen Mann in einem der Bilder versteckt. Viel Spaß beim Suchen!















1 Kommentar:

  1. Ok ihr habt jetzt einen neuen Groupie, mache gerade schon eine Liste welche Sachen ich das nächste Mal anschauen muss, ich hoffe ihr habt noch mehr so fantastische Tipps auf Lager!

    AntwortenLöschen